Reunion 2019 Tag 10 💚 – The Show must go on

0
1350

Da war er also, der letzte Tag ist angebrochen. Aus den geplanten 7:00 a.m. wurde dann doch 7:30 a.m. Wir packten unsere Sachen und bereiteten alles vor.

Die letzten Vorbereitungen

Der Plan war nun, dass wir um 11:00 wieder im Zimmer sind, auschecken und dann zum Flughafen fahren. Dazu nutzen wir UBER oder Lyft – der Günstigere macht das Rennen, da die Leistung letztendlich ja genau die Gleiche ist. Wir fuhren übrigens sofern verfügbar immer mit der «Pool» Funktion. Dabei teilt man mit fremden Menschen das Auto, kann aber den Preis senken. Achtung: Diese Option dauert auch immer länger, unbedingt Zeitpuffer einrechnen!

Tipp: Wenn du noch nie UBER oder Lyft genutzt hast schenke ich dir ein entsprechender Gutschein. Klicke dazu einfach auf den jeweiligen Namen.

Wir machten uns also so nach 8:00 Uhr auf den Weg zu Sultan. Sein Geschäft ist vom Hotel nur 15 Minuten zu Fuss entfernt. Er war anwesend und hatte daher grosse Freude uns erneut zu sehen. Er liess es sich nicht nehmen uns wieder einzuladen, ein herzensguter Mensch und toller Freund den ich in San Francisco kennen lernen durfte. Wir sprachen bestimmt wieder 30 Minuten und gaben ihm am Ende unsere Kontaktdaten.

Letzte Etappe – Souvenirs

Weiter ging es Richtung Chinatown, auch dieser Weg über den Union Square dauert etwa 15 Minuten. Giovanna wollte noch ein paar Souvenirs besorgen. Wir warteten damit bis zum Schluss, damit wir die Artikel nicht dauernd auf der Reise mitnehmen mussten. Die Gefahr etwas zu verlieren oder das etwas kaputt geht war uns etwas zu gross.

Pünktlich um 11:00 Uhr waren wir im Hotelzimmer. Zeit die Zelte definitiv abzubrechen. Lyft war dieses Mal günstiger und so fuhren wir direkt vom Hotel zum Flughafen. Das Check-In vor Ort, sowie Boarding verliefen problemlos. Der Rückflug macht die amerikanische Fluggesellschaft «United». Damit flog ich letztes Jahr schon nach Hawaii (Siehe Tag 62). Damals gab es kein Entertainment-System wie bei der Hawaiian. Daher war ich gespannt, wie es bei einem Langstreckenflug mit einer United Maschine aussieht.

San Francisco Chinatown Strasse
Letzte Besorgungen in Chinatown

An Board der United Air

Zu meinem Erstaunen hatte es nicht nur ein entsprechendes Angebot an Unterhaltung, es übertraf von der Menge alles, was ich bisher von den Airlines kannte. Man fand von alten Disney Klassiker, sonstige ältere Filme bis zu den aktuellen Blockbuster alles. Auch was Trilogien betrifft waren komplette Sets vorhanden wie beispielsweise:

Man hätte also die knapp 10 Stunden locker überbrücken können. Einige Filme sind sogar in Deutsch verfügbar, ebenso die ganze Plattform und es hat auch deutschsprachiges Personal. Bezüglich Sprachbarriere muss man sich also als Fluggast bei United keine Sorge machen. Auch beim Check-In in San Francisco war das übrigens der Fall, die Benutzeroberflächen der Check-In Terminals waren in Deutsch verfügbar.

Info Display terminal United Airline
Auch bei United sieht man stets den aktuellen Status seines Fluges

Mein Plan sah jedoch anders aus. Auch auf dem Rückflug hiess es Know-How erweitern mit Bücher und Hörbücher (Beispiel über Audible – mit folgendem Link unverbindlich 30 Tage kostenlos testen). Bei solch einem langen Flug lassen sich beispielsweise super Fachbücher lesen, wie die «Marketing Kickbox» die ich bei mir habe. Ein klasse Buch, wer sich dafür interessiert kann es sich hier kostenlos holen.

Auch galt es, die Beiträge der letzten Tage aufzuarbeiten. Während ich all das tue, denke ich an die vergangenen Tage mit meiner Liebsten und bin dankbar für diese tollen Erfahrungen, die wir mitnehmen konnten. Ich bin sicher, dass ich auch davon noch lange zerren werde. Dies war bestimmt nicht mein letzter Besuch in Kalifornien.

The Show must go on

Ich habe es bisher nicht erwähnt, aber in den Flieger gönnten wir uns jedes Mal das Live Aid Konzert des neuen Queen Filmes. Der Songtrack in der Endszene ist mir gerade äusserst präsent, weshalb ich mein Tagebuch mit dem Videoclip beenden möchte.

Ich danke für das Interesse und die Feedbacks, die ich immer wieder, besonders via Social Media, erhalte.

Wenn du ebenfalls einen Sprachaufenthalt oder einen Urlaub besonders in Kaliforniern planst, würde ich mich über ein Feedback in Form eines Kommentars freuen. Gerne helfe ich auch bei Fragen, welche bisher noch nicht beantwortet wurden.

Liebe Grüsse

Mike und Giovanna

Rating: 5.0/5. From 2 votes.
Please wait...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here