Tag 14 – Im Westen heute mal nichts Neues 🍕

0
1424
Ich gebe zu, dieser Donnerstag war fast schon «langweilig», würde ich mich nicht täglich mit meinen internationalen Freunden austauschen, doch der Reihe nach. Heute gönnte ich mir etwas mehr Schlaf. Soll heissen, der Wecker klingelte um 6:30. Ich ging meiner üblichen Morgenroutine nach und ging um ca. 8:00 a.m. zur Schule. Auch wenn heute der Unterricht am Morgen begann, ging ich zu Fuss. Ich lief mit einer Gruppe, die sich das Busticket sparte. So ein Morgenspaziergang durch die Strassen San Franciscos ist einfach etwas Herrliches, ein paar Bilder von meiner neuen, kurzzeitigen Heimat habt ihr ja schon gesehen. Der Unterricht bei Marisol begann wieder mit einem kleinen Spiel. Wir bildeten Dreiergruppen und bekamen kleine Kärtchen, auf denen englische Fremdbegriffe standen. Diese versuchten wir dann versuchten zu umschreiben. Zum Glück ist das eine oder andere Wort an unserer deutschen Sprache angelehnt, sodass ich hin und wieder den Sinn erahnen und die Punkte einsammeln konnte. Dann ging es zur täglichen Hausaufgabenkorrektur und schliesslich kamen wieder neue Aufgaben. Darunter war ein kleines Dialog-Rollenspiel und diverse Übungen mit «lend» und «borrow» was quasi «leihen» und «ausborgen» ist (im Sinne von «nehmen» und geben»). Der Unterricht ging zu Ende und wir machten uns auf den Weg zu einem Restaurant. Was darf es heute sein? Wir entschieden uns nach einigen 100-Meter durch den «Fisherman’s Wharf» für «Luigi’s Pizzeria Pier 39». Wie der Name vermuten lässt, liegt dieses gemütliche Restaurant direkt am Meer und bietet entsprechende Aussicht. Der Aufenthalt gefiel mir und die Pizza schmeckte. Ich kann eine Empfehlung aussprechen.

 

Luigis Pizzeria Pier 39 San Francisco

Schlendern durch die Piers

Anschliessend ging es zurück zur Schule, da für einige von uns noch weitere Lektionen anstanden. Ich nutzte die Gelegenheit, um den ganzen Nachmittag in der Schullobby weitere Onlinekurse zu absolvieren. Um ca. 4:00 p.m. trafen ich und paar Kollegen uns in der Lobby, um Vorbereitungen für das Wochenende zu treffen. Ich will an der Stelle noch nichts verraten, aber es dürfte für mich ein weiteres Highlight hier in Amerika werden. Als um ca. 5:00 p.m. die Schule schloss, trennten sich unsere Wege. Ich ergriff die Chance, an diesem wunderschönen Strand und dem Pier entlangzugehen und noch einige Fotos für heute zu schiessen. Der Weg führte dann zurück über die «Market Street» zu «The Hub» wo ich den Tag in meinem Zimmer ausklingen liess.
Zugegeben, dieser Tag ist eher kurz gefasst. Dafür ist der Tag 15 in Alcatraz umso umfangreicher und spannender!



(Bildergalerie)

 

Rating: 5.0/5. From 4 votes.
Please wait...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here