Tag 8 – Eine ganze Woche Schule 🎓

0
1007
Die Schule startete heute wieder um 11:45 a.m. Genügend Zeit, den Morgen wieder für diverse Tätigkeiten am MacBook zu nutzen und den Schulstoff von gestern, nebst Hausaufgaben anzuschauen. Um 11:00 a.m. machte ich mich dann auf den Weg, ich lief erneut zur Schule. Ich muss gestehen, ich fand nach wie vor noch kein Gym ich hatte nicht gross die Zeit dazu. Ihr könnt es euch nicht vorstellen, aber es gibt hier sooooo viel zu tun und zu entdecken, es ist wirklich unglaublich.
Die erste Stunde war wieder bei Marisol, dass ich sie und ihren Unterricht mag, hab ich ja schon erwähnt. Es stand ein neues Fach an: «Listening Skills». Wir trafen uns in dem grossen Raum vom ersten Schultag. Mit dabei waren auch viele andere Schüler, die ich vom Sehen her bereits gut kannte. Wir sprachen über Naturschutz, insbesondere den Umgang mit Plastik und schauten uns einen kurzen Youtube Clip dazu an, zu welchem wir uns ein paar Stichpunkte und Antworten zu den zuvorbesprochenen Fragen notieren mussten. Anschliessend wollte Marisol natürlich wissen, wie die einzelnen Länder mit diesem Thema Recycling umgehen. Das fand ich persönlich auch sehr spannend, wo kann ich das besser erfahren als hier aus erster Hand? Ich habe gleich den Anfang gemacht und mit stolzer Brust erzählt, dass wir in «Switzerland» vermutlich die Weltmeister in Sachen Recycling sind und so gut wie alles trennen und Recyclen.
Anschliessend schauten wir noch einen News Beitrag dazu an, in welchem wir diese berühmte «Plastikinsel» im Ozean sahen und dass das Plastik auch in den Tieren und in uns ist. Ich kann hier wirklich an jeden appellieren, achtet auf euren Einkauf bzw. Plastikgebrauch. Wusstest du, dass Kaliforniern bereits alles Plastiktüten verbannt hat? Es stimmt, man bekommt hier soweit ich mich erinnere (fast) nur Papiertüten. Einschub: Kleinere Läden geben nach wie vor leider Plastiktüten raus. Nun gab es eine kleine Recherchearbeit mit dem Smartphone. Wir mussten in Zweierteams die Abbauzeit diverser Produkte prüfen (Apfel, Plastik, Zigarettenstummel, usw.)

 

Pet Flaschen Plastik am Strand Abfall Recycling
Plastik in unserer Umwelt ist ein riesiges Problem!

Eine Runde Kahoot

Übrigens, Marisol hat viel Verständnis und Geduld wenn das Englisch beim Sprechen nicht stimmt oder ganz korrekt ist, sie kommt gerne entgegen und hilft, wenn einem einzelne Wörter nicht klar sind, ich finde das super angenehm. Während dieser Stunde lief parallel noch die «Graduation», sie ist für all die, die mit der Schule bzw. ihrem individuellen Sprachaufenthalt fertig sind und ich merke, obwohl Freitag ist die Mitschüler nicht nur ein lachendes, sondern auch weinendes Auge haben. Denn am Freitag heisst es immer Abschied nehmen. Auch ich muss mich von einem guten Schweizer Kollegen trennen, bleiben aber in Kontakt.
Es gab eine Pause von ca. 30 Minuten, in welcher ich mich in der Schullobby aufhielt und kurz was ass. Ich hab zwar neulich erwähnt, dass es keine Mittagspausen gibt und das stimmt, denn in 30 Minuten kommst du hier nirgends hin, der Stress ist einfach zu gross resp. Die Geh-, und Wartezeit in einem Imbiss.

 

Um 1:35 a.m. ging es weiter mit dem Unterricht. Es standen nach wie vor «nature disaster» auf dem Programm, wobei wir neue Wörter lernten. Ein besonderes Highlight war das Kahoot Spiel. Alles was man dazu braucht ist ein Smartphone mit aktivem Internet. Ich möchte gar nicht gross auf das «Wie man es spielt» eingehen, dazu hab ich kurz ein Video rausgesucht (Klicke hier). Wir lernten damit wieder das «a, an or the» und in Runde zwei machten wir ein kleines Bonus-Spiel mit «Von wo kommt folgender Fussballer?» Wirklich sehr gelungen, es machte mir irre Spass und schien bei allen beliebt zu sein. Dann ging es weiter mit den Übungen, bis wir zur nächsten Teamarbeit kamen. Auch hier konnten wir das Smartphone erneut benutzen. Es ist übrigens gang und gebe, dass man einzelne Wörter kurz mit dem Smartphone übersetzt. Ich mache das gerne mit der App (Link zum iTunes Store) von dict.cc oder wenn es komplexer sein darf mit deepl.com (Besser als Google Translate). Öfters kan man das Smartphone auch für kurze Recherchen brauchen kann. Das macht Sinn, da wir schon mehrere Übungen hatten, in welchen wir kurze Recherchen beispielsweise zu Naturkatastrophen tätigen mussten.
Die aktuelle Aufgabe war das Zusammenstellen eines kurzen Nachrichtenberichtes zu einer Naturkatastrophe. Diese wurde dann wie in einer Tagesschau vorgetragen. Ich gab meinem Kollegen den Vorschlag, dass wir über das Erdbeben und den Zusammenbruch der Tacoma Brücke berichten. Wem das nichts sagt, kann ich folgendes Video empfehlen. Das jeweilige Team, welches dann die Headline vorlas, setzte sich vor die Klasse und wir spielten spasseshalber diese typische Nachrichten Musik ein, worüber wir jedes Mal alle lachen mussten.

 

Pride Parade THE Hub Korridor
Der ganze Campus hat seit heute morgen entsprechende Fähnchen.

NBA und Party in der Lobby

Der Unterricht neigte sich dem Ende entgegen und ich zog mit einem Kollegen aus der Schweiz noch etwas umher. Das war es mir wert denn wie gesagt, er hat heute seinen Abschluss. Ansonsten meide ich ja Leute in meiner Landessprache, um auch wirklich englisch zu sprechen (wirklich!). Er gab mir noch einmal einige Tipps und zeigte mir noch seine Lieblingsimbisse am «Fisherman’s Warf», wovon wir auch in zwei von ihnen etwas Kleines assen und schliesslich zurück zum Hub liefen. An dem Abend gab es übrigens überall Menschenansammlungen, denn ein wichtiges NBA (Basketball) Spiel stand bevor. Im Hub angekommen, waren viele in der Lobby. Es war ein grosses Zusammensein mit Chips und Softgetränken und diversen Brett-, und Kartenspielen. Die Stimmung gefiel mir. Einige schauten ebenfalls das angesprochene das NBA Spiel. Ich weiss nicht, ob dies alles hier wegen dem Spiel war oder ob dies jeden Freitag stattfindet. Das werde ich noch herausfinden (Spoiler: Mal war was, mal nicht). Ich brauchte dann aber erst mal etwas Ruhe und wieder Zeit für mich. Wir hielten uns die Optionen des Abends offen. Leandro hat VIP Tickets für ein bekanntes Lokal auftreiben können. Diese Karten sind jedoch an mehreren Tagen gültig. Somit müssen wir nicht zwingend heute gehen. Aber wisst ihr was, viel mehr passierte an dem Abend auch nicht, denn ich war wieder relativ früh müde und schlief ein.
Bay Bridge San Francisco
Ein erneutes Foto von meinem Schulweg.
Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here